Dosierung für Hunde

Ich empfehle Ihnen die Globuli direkt ins Maul zu geben (zwischen Leftzen und Zahnreihe). Homöopathische Arzneimittel wirken am Besten über die Mundschleimhaut.

Auch die Gabe über das Trinkwasser ist ggf. möglich. Die Gabe des Mittels als Tablette in Leberwurst versteckt, könnte die Wirkung abschwächen.

Bei der Akutbehandlung sollte das Mittel nach deutlicher Linderung der Beschwerden abgesetzt werden.

Hochpotenzen kommen meistens bei der konstitutionellen Behandlung zum Einsatz. Sie werden nur einmalig gegeben. Eine Wiederholung sollte nur der erfahrene Homöopath veranlassen.

Die Erstverschlimmerung

Es können nach der Mittelgabe sogenannte Erstverschlimmerungen auftreten. Die Beschwerden nehmen zu, danach klingen sie langsam ab. Dies ist durchaus üblich in der Homöopathie, insbesondere bei der Gabe von Hochpotenzen.

Dies ist meistens ein Zeichen dafür, dass die Mittelwahl richtig war. Sollten neue Beschwerden auftreten, oder über längere Zeit anhalten, sollte der erfahrene Homöopath zu Rate gezogen werden.